Intime Details auf „Bild.de:“ Ex-Wettermoderator scheitert endgütlig vor dem BGH

Mit dem Winter 2012/2013 ist es ein bisschen wie mit der juristischen Aufarbeitung des Falles “Wettermoderators K.”: Er nimmt kein Ende. Der Angeklagte ist zwar unschuldig, das Strafverfahren längst rechtskräftig beendet; die Sache ist aber juristisch nicht ausgestanden. Seit Jahren nimmt der ehemals Angeklagte nun große Medienhäuser wegen der Berichterstattung über sein Privatleben in Anspruch. In vielen Fällen mit Erfolg. Und derartige Verfahren können dauern Jahre, wenn sie sich über mehrere Instanzen hinziehen; wenn sie dabei zurück verwiesen und neu aufgerollt werden, sind sogar Jahrzehnte drin.

Ganz soweit sind waren bei dem Verfahren, das in dieser Woche vor dem BGH verhandelt und entschieden wurde, allerdings noch nicht.

Am 19.3. erteilte der BGH nun dem ursprünglichen Kläger K. im Streit um vermeintlich rechtswidrige Berichterstattung auf „Bild.de“ vom 13.6.2010 eine Absage.

Dort erschien am jenem Tag ein Artikel mit der Überschrift „Magazin Focus veröffentlicht intime Details – Der K. Krimi: Neue Indizien aus der Tatnacht“. Der Artikel befasste sich inhaltlich mit intimen Details aus der Tatnacht, die – auf welchem Wege auch immer – von der ermittlungsrichterlichen Vernehmung des Beschuldigten vom 24.10.2010 ihren Weg in die Presse gefunden haben.

Die Krux nun: Es handelt sich bei diesen „Details“ einerseits um solche aus der Privat- und Intimsphäre des Betroffenen. Unter „normalen“ Umständen sind diese einer Berichterstattung entzogen. Denn bei einer Veröffentlichung derartiger Sachverhalte wiegt der Eingriff in das Persönlichkeitsrecht des Betroffenen so stark, dass es das öffentliche Interesse an einer Berichterstattung regelmäßig überwiegt. Wen geht schließlich an, wie es bei K. im Schlafzimmer zugeht? Im vorliegenden Fall allerdings war die Sache unter zwei Aspekten nicht ganz eindeutig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK