eBay: 119 Bewertungen in 6 Monaten sprechen für gewerbliches Handeln

Für den Verkauf von Computerzubehör über das Internetauktionshaus hatte ein Chemielaborant innerhalb eines halben Jahres über 100 Bewertungen erhalten. Diese Zahl spricht nach Ansicht des OLG Hamm für eine gewerbliche Tätigkeit. Damit muss der Verkäufer auch Verbraucherschutzvorschriften beachten.

Der Mann verkaufte diverse Festplatten über eBay und gab dabei an, dass es sich um Privatverkäufe handele. Auf eine Anbieterkennzeichnung verzichtete er ebenso wie auf den Hinweis auf das Widerrufsrecht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK