"Versichern heißt Verstehen" - fragt sich nur, von was man was verstehen sollte...

Diesen wunderbaren Werbespruch verwendet die ERGO zur Kundenwerbung - und andere Versicherung haben ähnlich Vertrauenerweckendes aufzubieten. Ein Beitrag in der Zdf -WiSo-Sendung von gestern zeigt auf, wovon ein Schadensachbearbeiter etwas verstehen sollte: Nämlich davon, möglichst wenig auszuzahlen und das auch noch möglichst lange hinauszuzögern. Die Kollegin Beatrix Hüller, selbst lange Schadensachbearbeiterin bei der ERGO berichtet in diesem Beitrag, der sich mit der Zahlungsmoral der Versicherungen beschäftigt, es geb zwar keine Order, möglichst nicht auszuzahlen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK