Rezension Strafrecht: Fehlerquellen bei polizeilichen Messverfahren

Beck / Löhle / Kärger, Fehlerquellen bei polizeilichen Messverfahren, 10. Auflage, Anwaltverlag 2013 Von RA Sebastian Gutt, Helmstedt Bei der Verteidigung in Verkehrsordnungswidrigkeiten kommt man in der Praxis nicht umher, neben juristischem Fachwissen auch über ein solides technisches Basiswissen in Bezug auf die eingesetzten Messgeräte zu verfügen. Nur so ist eine erfolgreiche Verteidigung des Betroffenen gewährleistet. Die Funktionsweise der einzelnen Messgeräte muss der Verteidiger also kennen, vor allem um die Messung auf eventuelle Fehler hin überprüfen zu können. Das vorliegende bewährte Kompendium aus dem Anwaltverlag knüpft an das Bedürfnis der Praxis an und bietet auf knapp 520 Seiten beides: juristisches und technisches Wissen. Das Autorenteam besteht aus absoluten Experten. Die Zusammensetzung aus Juristen und Sachverständigen gewährleistet, dass die jeweiligen Bereiche aus erster Hand erläutert und dargestellt werden können. Auch in der 10. Auflage bieten die Autoren einen guten Mix aus Praxishandbuch und Nachschlagwerk. Das Werk besteht aus insgesamt zwei Teilen, einen technischen und einen juristischen. Löhle stellt im ersten Teil die Funktionsweise der gängigsten Messgeräte dar. Ihm gelingt es von Beginn an, den Leser an die Hand zu nehmen und gekonnt durch die schwierige Materie zu führen, was angesichts einer Vielzahl von Rechenformeln lobend hervorzuheben ist. Auf einen Fußnotenapparat verzichtet Löhle gänzlich. Zitate, vornehmlich von der PTB Braunschweig, sind im Fließtext dargestellt. Schön ist, dass der Autor überwiegend zu den Formulierungen der PTB (eigene) Stellung bezieht und dabei nicht mit Kritik spart. Die Analyse der einzelnen Messgeräte erfolgt dergestalt, dass der Autor zunächst äußerst anschaulich den konkreten Messablauf darstellt und sodann auf einzelne Messfehler hinweist. Es empfiehlt sich, das Werk mit in die Hauptverhandlung zu nehmen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK