Rezension Öffentliches Recht: Buchführung und Bilanzierung

Wöhe / Kußmaul, Grundzüge der Buchführung und Bilanzierung, 8. Auflage, Vahlen 2012 Von Ri’in Domenica D’Ugo, Saarbrücken Das Buch der Saarbrücker Professoren Günter Wöhe(† 2007) und Heinz Kußmaul ist ein Teil der Reihe „Vahlens Lernbücher“, hat jedoch nicht nur die theoretische Ausbildung im Sinn. Vielmehr geht die erklärte Zielgruppe über die Studierenden und Auszubildenden hinaus. Auch Praktiker sollen sich umfassend und grundlegend ihre Fragen zur Buchführung und Bilanztechnik beantworten können. Schon in der Erstauflage 1991 war konsequent der Idee einer Grundeinführung folgend dem eigentlichen Schwerpunkt eine umfassende Ein-/Hinführung vorangestellt. Das Buch ist in sieben große Kapitel aufgeteilt. Zunächst erfährt man wichtige Grundbegriffe der Buchführung und Bilanzierung und die Einordnung im betrieblichen Rechnungswesen (Kapitel I). Kapitel II klärt über die rechtlichen Hintergründe der Thematik auf, namentlich die entsprechenden Vorschriften des HGB, UStG, EStG und der AO. Auch ein sehr kurzer Überblick über die internationalen Regeln der IFRS ist hier zu lesen. Vertieft werden die Kenntnisse der nationalen Regeln dann in Kapitel III, das auf über 30 Seiten die Grundsätze der ordnungsmäßigen Buchführung und Bilanzierung erläutert ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK