Yes zur Erhöhung von Renten und anderer Hilfen für contergangeschädigte Menschen: 120 Mio Euro p.A.

Am Donnerstag, 14. März 2013 haben Vertreter aller Fraktionen und der Bundesregierung ihre Zustimmung für die geplante Erhöhung der Renten und anderer Hilfen für contergangeschädigte Menschen um 120 Millionen Euro jährlich signalisiert. Der Bundestag hatte an diesem Tag in erster Lesung über einen entsprechenden fraktionsübergreifenden Gesetzentwurf von CDU/CSU, SPD und FDP (17/12678) beraten, mit dem das Conterganstiftungsgesetz novelliert werden soll.

Nach dem Gesetzentwurf

sollen die monatlichen Conterganrenten rückwirkend ab dem 1. Januar 2013 von derzeit maximal 1.152 Euro auf maximal 6.912 Euro erhöht werden. Hierfür soll der Bund rund 90 Millionen Euro jährlich aufbringen. Zudem sollen weitere 30 Millionen Euro jährlich für die Deckung spezifischer Bedarfe der betroffenen Menschen breitgestellt werden ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK