Unfallversicherungsschutz bei Geschäftsreise mit privaten Inhalten?

Was ist, wenn während einer Geschäftsreise, die eine längere Zeit dauert, also etwa mehrere Tage, auch ein privates Treffen stattfindet, also ein privates Abendessen zum Beispiel? Was ist dann mit der gesetzlichen Unfallversicherung? Geht der Versicherungsschutz verloren? In diesem konkreten Fall fand ein privates Abendessen statt. Danach folgte die Fahrt zurück in das Übernachtungshotel. Auf dieser Fahrt hatte der Mann, um den es hier geht – ein Innenarchitekt – einen Verkehrsunfall. Gilt das als Arbeitsunfall, auch dann, wenn er von einem Abendessen privater Natur gekommen ist? Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hatte darüber zu entscheiden.

Privates Treffen während Geschäftsreise für Unfallversicherungsschutz schädlich?

Das Landessozialgericht entschied, dass die Fahrt nach dem privaten Treffen von der gesetzlichen Unfallversicherung abgedeckt ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK