Ausbildungsbeginn und Kindesunterhalt

Die in der Praxis oftmals relevante Frage, ab wann kein Kindesunterhalt mehr – oder nur noch verminderter Kindesunterhalt - zu zahlen ist, wenn das bis dahin unterhaltsberechtigte Kind eine Ausbildung aufnimmt und so eigene Einkünfte erzielt, hat das OLG Hamm in einer Entscheidung vom 08.01.2013 beantwortet.

Zu klären war vorliegend die Frage, ob der Kindesunterhalt schon in dem Monat wegfällt, in dem die Ausbildung beginnt und das bis dahin unterhaltsberechtigte Kind einen Anspruch auf die Ausbildungsvergütung erhält, maßgeblich also die Arbeitsaufnahme ist, oder ob es vielmehr auf die tatsächliche Zahlung der Ausbildungsvergütung ankomme und wie diese dann zu berücksichtigen sei.

Das OLG Hamm hat eine praktikable und auch schlüssige Regelung gefunden:

Es kommt weder auf den Abschluss des Ausbildungsvertrages noch auf die Arbeitsaufnahme an, vielmehr ist der tatsächliche Zufluss der Ausbildungsvergütung maßgeblich ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK