Der Internationale Frauentag

Heute haben wir den 8. März – und was sagt uns das? An diesem Tag wird weltweit der Internationale Frauentag begangen. Ursprünglich aus dem Kampf um das Wahlrecht und die Gleichberechtigung der Frauen vor etwas mehr als 100 Jahren hervorgegangen, haben die Vereinten Nationen im Jahre 1977 beschlossen, den 8. März als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden festzulegen. Überall auf der Welt gehen Frauen an diesem Tag auf die Straße für ihre Rechte. Ist das wirklich noch notwendig?

In seiner Botschaft zum Internationalen Frauentag 2013 sieht der UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon auf das letzte Jahr zurück und meint, dass wir “an diesem Internationalen Frauentag auf ein Jahr schockierender Gewalt gegen Frauen und Mädchen zurückblicken müssen und uns fragen, wie wir in diesem Bereich eine bessere Zukunft schaffen können.” Als Generalsekretär versichert er allen Frauen, die in irgendeiner Weise Gewalt ausgesetzt sind, dass die Vereinten Nationen “an ihrer Seite” sind. Die “UNiTE to End Violence against Women”-Kampagne der Vereinten Nationen wird vorangetrieben, deren Prämisse es ist, dass Frauen und Mädchen grundlegende Menschenrechte haben und frei von Gewalt leben können ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK