Die Elenden in Hamburg, und dann von Thüringen nach Garmisch und zurück

Arbeitsplatz im ICE

Ultralang sind derzeit meine Arbeitstage, und Besserung ist nicht in Sicht. Am Wochenende war ich in Hamburg, habe dort mit zwei Mandanten gesprochen, mit dem Chef von Beckoffice über neue Ideen für den strafblog räsoniert und ganz nebenbei auch ein bisschen Privatleben gehabt. Immerhin hat´s zu einem Kinobesuch gereicht, „Les Miserables“ (Die Elenden) stand auf dem Programm, und irgendwie hat mich der Titel an einige Erfahrungen aus dem Berufsleben eines Strafverteidigers erinnert. Trotz einiger zweifelhafter Gesangsleistungen der Schauspieler hat mir das Spektakel gut gefallen, tolle Bilder hat uns Regisseur Hooper da präsentiert, die Maske war in der Tat oscarreif und Hugh Jackman hätte den Preis sicher nicht weniger verdient als die beeindruckende Anne Hathaway (die ihn ja tatsächlich bekommen hat). Ich finde, es gehört eine Menge Mut dazu, als Schauspieler ohne klassische Gesangsausbildung in einem Musical aufzutreten und selbst zu singen, die Unvollkommenheit hat auch ihren Reiz. Dem Russel Crowe liegen die hohen Töne nicht besonders, denke ich, aber er hat´s mit einem besonders strengen und oft unbeweglichen Gesichtsausdruck und unnachgiebiger Härte, die mich an manch fürchterliche Juristen aus dem eigenen Erfahrungskreis erinnert hat, kompensiert.

Um 4:49 Uhr bin ich gestern vom Hamburger Hauptbahnhof aus nach Thüringen gestartet, wo der 3. Verhandlungstag in einem Berufungsverfahren gegen den früheren Chef eines Reiseunternehmens stattfand. Ich habe dem Vorsitzenden schon am frühen Morgen gesagt, dass ich spätestens um 16:01 Uhr den Zug in Richtung Bayern nehmen muss, damit ich noch in zumutbarer Zeit nach München komme, wo ich auf der Weiterreise nach Garmisch-Partenkirchen übernachten wollte. Mehrmals habe ich zwischendurch an meine Abfahrtszeit erinnert, aber irgendwie kam kein Tempo in die Sache (an mir lag´s nicht) und die letzte Zeugenvernehmung war erst um Viertel nach Vier beendet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK