Rezension Strafrecht: Studienkommentar StGB

Joecks, Studienkommentar StGB, 10. Auflage, C.H. Beck 2012 Von stud. iur. Andreas Seidel, Göttingen Seit nun schon 13 Jahren und zehn Auflagen verfasst Prof. Dr. Wolfgang Joecks, Universität Greifswald, einen Kommentar zum Strafgesetzbuch als Studienkommentar. Er wollte damit 1999 fortgeschrittenen Studenten helfen, sich auf ihre strafrechtliche Prüfung im ersten Staatsexamen vorzubereiten. Er richtete sich also an Examenskandidaten und schrieb dafür eine Kombination aus Kommentar, Lehrbuch und Repetitorium. Joecksnimmt sich diesem Anspruch an, indem er die einzelnen Kommentierungen mit Hilfe des Gutachtenstils geschrieben hat und ein besonderes Augenmerk dabei auf sämtliche examensrelevanten Streitstände gelegt hat. Aus diesem Grund hat der Autor auch auf die einzelnen Examensanforderungen in den einzelnen Bundesländern hingewiesen. Er tut dies, indem er ein Sternesystem zur Hilfe gezogen hat, um die Relevanz darzustellen, und im Anschluss die Länder verzeichnet, in denen der Abschnitt examensrelevant ist. So ist § 263 StGB mit vier Sternen ausgezeichnet und als Pflichtstoff im gesamten Bundesgebiet ausgewiesen wohingegen § 234 StGB nur zwei Sterne erhalten hat und nur in einigen Ländern als Pflichtstoff deklariert wurde. Auch sollen zukünftige Juristen mit diesem Buch von ihren Vorgängern in der Weise lernen, dass Joecks die Schwerpunkte weiter vertieft hat, die sich in jüngerer Zeit als besonders examensrelevant erwiesen haben ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK