Neue Studie zu Methamphetamin und Psychosen

Die Internetplattform drugcom.de berichtet über die Studie eines australischen Forscherteams, das die psychischen Auswirkungen des Methamphetaminkonsums an 278 Probanden im Alter von 16 Jahren und älter über einen Zeitraum von 3 Jahren untersucht hat.

Das Ergebnis: Bei Personen, die im letzten Monat Methamphetamin (auch Crystal Meth oder Crystal Speed genannt) konsumiert haben, besteht ein 5-fach erhöhtes Psychoserisiko. Und: Je mehr konsumiert wurde, desto höher die W ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK