OLG Frankfurt a.M.: Die Werbung “Heilpraktikerschule Dr. XY” ist wettbewerbswidrig, wenn der Inhaber lediglich einen Doktor der Chemie führt

OLG Frankfurt, Urteil vom 19.02.2013, Az. 6 U 28/12 § 3 Abs. 1 UWG, § 5 Abs. 1 Nr. 3 UWG

Das OLG Frankfurt a.M. hat entscheiden, dass die Werbung eines Inhabers einer Heilpraktikerschule mit der Bezeichnung „Heilpraktikerschule Dr. XY” wettbewerbswidrig ist, wenn der Hinweis fehlt, dass der geführte Doktortitel auf dem Gebiet der Chemie erworben wurde. Die Wettbewerbszentrale war der ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK