schlechte Presse für die Bösen

hat gerade Vapiano - das sind die mit den Nudeln und Getränken zum Selberholen. Wegen Betriebsrat. Irgendwie ist das nicht gut gelaufen. Manche machen sich da keine Gedanken wegen der Strafbarkeit. Das gibt es wirklich. Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz werden übrigens auch als Ordnungswidrigkeit geahndet (Ausnahmen gelten scheinbar für Unternehmensberater). Was is(s)t schlimmer: einen Betriebsrat zu haben oder wegen Spielchen in der Zeitung zu stehen? Ein bisschen was bleibt immer. Man kann ja mal außerordentlich kündigen, wenn Mitarbeiter im Wahlvorstand rumlungern statt zu arbeiten - aber das ist meine Spekulation. Wahrscheinlich ist alles ein Missverständnis. Wie schon Amazon will man ja so gerne einen starken Betriebsrat, man weiß nur noch nicht wie man das so kommuniziert, dass es auch alle Mitarbeiter verstehen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK