Dem einen taugt's, dem anderen stinkt's - Abercombie & Fitch setzt ganze Straßenzüge unter Parfüm

...und verstößt damit gegen das Bundesimmissionsschutzgesetz? Ganz ausgeschlossen ist das nicht. Die Kult-Klamotten-Kette macht nicht nur durch spektakuläre Auftritte ganzer Horden von Waschbrettbauch-Trägern und durch krude Arbeitsbedingungen auf sich aufmerksam (siehe unseren Bericht "Kontrollfreaks im Kultladen"). Sie bläst auch systematisch in großen Mengen durch ihre Entlüftungsanlagen Parfümduft auf die Straße vor dem Store, um Kunden anzulocken. Anwohner in Hamburg und München klagen inzwischen über "Gestank wie von einer Fabrik", denn je nach Wetterbedingungen staut sich nämlich der Geruch über lange Zeit in der Straße. Manchmal riecht man den Laden schon "...zwei Straßenzüge weit entfernt" (so der Bericht in der Münchener Abendzeitung) ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK