Rezension Zivilrecht: Mustertexte zum Zivilprozess

Theimer / Theimer, Mustertexte zum Zivilprozess Band I, 8. Auflage, C.H. Beck 2012 Von ref. iur. Christiane Warmbein, München Wenn man als Referendar zum ersten Mal ein Zivilurteil entwerfen soll, stellt sich sehr schnell die Frage: Bei allem theoretischen Wissen, wie formuliere ich es? Auf welche Feinheiten muss ich achten und welche Standardformulierungen gibt es? Hierbei hilft Clemens und Anette Theimers Handbuch weiter. Die Autoren teilen ihr Buch in 8 Abschnitte, im Zuge derer sie jeweils zunächst eine überblicksartige Einführung in den jeweiligen Teilbereich geben und dann die entsprechenden Mustertexte bieten. Das erste Kapitel ist hierbei dem allgemeinen Verfahrensablauf gewidmet und enthält Darstellungen zu Verfahrensgrundsätzen, Verfahrensarten, dem Ablauf einer mündlichen Verhandlung und Ordnungsmaßnahmen in der Sitzung. Muster finden sich in diesem Teil vor allem zum Vorverfahren und verfahrensbegleitenden Maßnahmen wie z.B. einem Verweisungsbeschluss bei Unzuständigkeit oder einer Entscheidung bei Richterablehnung. Im zweiten Kapitel erläutern die Autoren die Aufklärungs- und Beweisbeschlüsse, die Muster führen von einem allgemeinen Beweisbeschluss gem. § 359 ZPO über Beweisbeschlüsse im Arzthaftungsprozess und bei Brandschäden bis hin zu Beschlüssen im selbstständigen Beweisverfahren. Es folgt ein Abschnitt zur Beweisaufnahme, der Erörterungen zu möglichen Entscheidungen vor einem Beweistermin, zu diesem selbst und dem selbstständigen Beweisverfahren enthält ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK