Dauerbrenner merkantile Wertminderung – Urteil des OLG Düsseldorf vom 26.06.2012

Wird im Rahmen einer Unfallabwicklung, bei dem das beschädigte KFZ ein Alter von mehr als fünf Jahren oder eine Laufleistung von mehr als 100.000 km aufweist, Wertminderung geltend gemacht, weil der Sachverständige diese in seinem Gutachten attestiert, so kann man nahezu sicher davon ausgehen, dass der betroffene Versicherer diese ablehnt.

Als lapidare Begründung wird dann regelmäßig dargelegt, bei einem KFZ dieses Alters und/ oder dieser Laufleistung sei eine Wertminderung nicht mehr vorhanden.

Diese Argumentation ist genauso häufig wie unzutreffend:

Wie auch das OLG Düsseldorf in einer neueren Entscheidung dargelegt hat – Urteil vom 26.06.2012; I-1 U 139/11 – sind auch ältere PKW einer unfallbedingten merkantilen Wertminderung zugänglich.

In diesem Urteil distanziert sich das OLG zudem ausdrücklich von seiner Regel-Ausnahme-These aus einem vorhergehenden Urteil ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK