Tage wie dieser: Und dafür steht man um drei Uhr morgens auf ….

Airberlin

Shit happens, aber diesmal war´s nicht die Bahn. Um drei Uhr bin ich heute morgen aufgestanden und ins Büro geeilt, um noch ein paar Akten abzudiktieren, bevor ich zum Flughafen Düsseldorf fahren wollte , wo um 6:30 Uhr mein Flug zu einem Mandanten ins benachbarte Ausland starten sollte. Gestern streikte das Flughafenpersonal in Hamburg, das hatte ich noch mitbekommen, weil von dort aus ein weiterer Reiseteilnehmer starten sollte. Heute morgen ging in Hamburg alles klar, aber dafür hatte die Gewerkschaft ver.di von 3 Uhr bis 10 Uhr einen befristeten Streik der Sicherheitspersonals in Düsseldorf und Köln ausgerufen, und das war gestern im Laufe eines sehr hektischen Tages an mir vorbeigegangen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK