3, 2, 1 … uuuuund weg ist der Anspruch

Meinem Mandanten war eine Klageschrift in den Briefkasten geflattert. Eine fast fünfstellige Summe soll der Mandant an den anwaltlich vertretenen Gegner zahlen.

Lang und breit erklärt mir der Mandant, aus welchem Grund der Anspruch nicht besteht. Dafür könnten fast ein Dutzend Zeugen benannt werden. Der Gegner führt in der Klageschrift selbst diverse Zeugen auf. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK