Uhland-Gymnasium

Heute erscheint im Klöpfer & Meyer-Verlag der zweite Roman meines Berliner Rechtsanwaltskollegen Lothar Müller-Güldemeister. Er heißt “Uhlandgymnasium” und erzählt, wie aus einem jugendlichen Straftäter ein von Skrupeln geplagter Rechtsanwalt wird, der auf der Suche nach der Vergangenheit erneut in tödliche Machenschaften verstrickt wird.

Aus der Ankündigung:

Ein Roman, der sich jeder Einordnung in die gängigen Genres und Klischees entzieht. Schülertragödie und Adoleszenzgeschichte, Gerichtsthriller, Krimi, Gesellschaftskritik, Heimatroman, Heldenreise: "Uhlandgymnasium" hat von allem etwas.

Aber nichts von Langeweile.

"Humanistischer" Primaner auf kriminellen Abwegen erst, dann Anwalt mit Skrupeln und Zweifeln. Zwei weit auseinanderliegende Tage im Leben des Konstantin Raffay. Zwei Tage, nach denen nichts mehr ist wie es war.

Zwei packend erzählte Kapitel Zeitgeschichte.Ein Julitag in den Sechzigerjahren. Ein nächtlicher Einbruch. Ein tödlicher Schuss auf den Wachhund. Das erste Mal , mit der Mutter eines Mitschülers. Die Generalprobe der Unterprima für die Aufführung von Sophokles "Aias". Der Plan für einen Bankraub ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK