Eine Gans, die goldene Eier legt, schlachtet man nicht!

So weit, so märchenhaft. Allerdings können wir diesen Satz durchaus auch auf unseren Berufsalltag als Anwältinnen und Anwälte anwenden. Unsere Gänse sind unsere Mandantinnen und Mandanten. Dadurch, dass sie unser Honorar bezahlen, sichern sie unser Einkommen.

Es ist daher in höchstem Maße anzuraten, alles dafür zu tun, dass Mandanten keine einmaligen Besucher bleiben, sondern sich regelmäßig auf Ihre Dienstleistung verlassen. Dafür muss natürlich auch etwas getan werden, es wird leider nicht von alleine geschehen.

Die Mandantschaft muss sich bei Ihnen schlicht und ergreifend gut aufgehoben fühlen. Dazu gehört natürlich primär eine gute juristische Beratung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK