Der Richter ist genervt

Mietstreitigkeit, es wurde fristlos wegen Mängel und Schimmel gekündigt. Der Vermieter bezeichnet die Mieter als Nomaden. Er benennt die Mutter (!) der Mieterin als seine Zeugin.

Verhandlung. Ein sichtlich genervter Richter führt ein. Der Vermieter, der ohne Anwalt kommt, will zur Nomadentätigkeit der Mieter ausführen, er hat auch die Mutter als Zeugin gleich mitgebracht, obwohl nicht geladen. Der Richter läßt sie sitzen im Verhandlungsraum, er benötigt sie nicht, da sie nichts relevantes zu sagen hat.

Die Mieter haben wegen Waffengleichheit zwei ihrer vier Kinder mitgebracht. Die quengeln schön laut während der Verhandlung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK