“Erst auf Nachfrage der Verteidigung…”

In einer Strafsache war ein vom Gericht bestellter Sachverständiger angehört worden, welcher sich zu verschiedenen Aspekten geäußert hatte. Im Wesentlichen ging es um die Fragen, ob bei dem Angeklagten eine erhebliche verminderte Schuldfähigkeit vorlag und eine Unterbringung des Angeklagten in einer Entziehungsanstalt – ggf. auf Bewährung – anzuordnen sei.

Auf Nachfrage teilte der Sachverständige mit, daß die von ihm getätigte Prognose durchaus eine Bewährung zulasse, solange engmaschige Bewährungsauflagen vorgesehen werden würden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK