Computer-Sicherheit: Den Computer sichern gegen Datenverlust und Angriffe

Welche Sicherheitsmaßnahmen sollten für die Computer-Sicherheit, also den Schutz der persönlichen Daten auf dem privaten/geschäftlichen Computer getroffen werden? Dieser Teil der Serie IT-Sicherheit widmet sich den Vorkehrungen auf dem eigenen Computer. Dies betrifft sicheres Löschen von Dateien genauso wie Virenscanner.

Checkliste zur Computer-Sicherheit:

Die folgenden Maßnahmen sollten Standard für die Computer-Sicherheit sein, um persönliche Daten auf dem eigenen Computer zu schützen:

Installieren Sie einen guten Virenscanner und achten darauf, dass dieser stets auf dem neusten Stand ist. Aktivieren Sie die Microsoft Firewall und laden Sie die neusten Sicherheitsupdates regelmäßig umgehend herunter. Laden Sie stets die neusten Versionen von Programmen herunter, die auf das Netz zugreifen, also zB Flash Player oder Java, da dort oft Sicherheitslücken ausgenutzt werden. Verwenden Sie nicht Ihren Administrator-Account für die alltägliche Arbeit in Windows, sondern legen einen Zweitbenutzer an. Sichern Sie den PC mit einem sicheren Passwort! Geben Sie dieses nicht an Dritte weiter. Lassen Sie Ihren Computer nicht offen zugänglich – wenn er unbeaufsichtigt ist, sollte er gesperrt werden, so dass das Passwort benötigt wird. Überprüfen Sie stets die Quelle von empfangenen Daten und öffnen Sie keine unbekannten Dateien. Auch nicht von Ihnen bekannten Personen, da die Accounts gehackt worden sein können (Warnhinweis: Eine E-Mail auf Englisch, obwohl Sie normalerweise deutsch schreiben). Blenden Sie Dateinamenerweiterungen ein. Bei ausführbaren Dateien (zB .exe) ist besondere Vorsicht geboten. Über die Erweiterungen sehen Sie, wenn eine Datei zB tollesBild.jpg ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK