Geheimjustiz wegen Erotikfotos?

Natürlich müssen Opfer geschützt werden, natürlich ist es für Opfer unangenehm, wenn in ihre Intimsphäre eingedrungen wird, natürlich will keine Lokalpolitikerin offenbaren, dass sie möglicherweise durch Erotikfotos erpressbar gewesen sein könnte.

Aber sind bestimmte Opfer schützenswerter als andere? Dürfen Prozesstermine bei dem einen Opfer verschwiegen werden, bei dem anderen aber nicht.

Messen das Amtsgericht Wolfenbüttel und die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit zweierlei Maß? Der Eindruck (leider): ja!

Die Polizei griff bei der Geldübergabe zu: Die Ermittler fassten den mutmaßlichen Erpresser und eine Frau, die ihm bei der Tat geholfen haben soll. Das Schöffengericht Wolfenbüttel macht dem Duo nun den Prozess wegen versuchter Erpressung. Termin ist im Juni ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK