Rezension Öffentliches Recht: Grundfragen des Steuerrechts

Jochum, Grundfragen des Steuerrechts, 1. Auflage, Mohr Siebeck 2012 Von ORR Dr. Ulrich Pflaum, München Die Grundlagen des Steuerrechts sind mit gewissen Abweichungen und in mehr oder minder ausführlicher Form Gegenstand der meisten „Standard“-Lehrbücher des Steuerrechts. Mit dem Werk der Osnabrücker Lehrstuhlinhaberin Jochum über „Grundfragen des Steuerrechts“ legt Mohr Siebeck nun erstmals ein Werk vor, das sich als Lehrbuch ausschließlich auf diesen Bereich konzentriert. Auf verhältnismäßig übersichtlichen 164 Seiten stellt Jochum zunächst die verfassungsrechtlichen Grundlagen des Steuerrechts dar (1. Kapitel, S. 5-56), insbesondere die Bedeutung des Gleichheitssatzes als Grundlage der Besteuerung nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit (S. 19-33) und setzt sich in diesem Zusammenhang auch durchaus differenziert mit den vieldiskutierten „Nichtanwendungserlassen“ auseinander (S. 42 ff.). Sie geht auch auf die Bemühungen um die europarechtliche Harmonisierung der Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage ein und weist zutreffend auf die Konsolidierung als zentrales Problem hin (S. 53). Anschließend widmet sie sich methodischen Grundfragen (2. Kapitel, S. 57-108), gut nachvollziehbar erläutert sowohl an Einzelbeispielen als auch an zwei immer wieder aufgegriffenen und unter verschiedenen Aspekten betrachteten ertragsteuerlichen Fragestellungen. Die zweite Hälfte des Werkes behandelt dann einfachgesetzlich-verfahrensrechtliche Themen, zunächst die Ermittlung des maßgeblichen Besteuerungssachverhalts (3. Kapitel, S ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK