Zum Tage…und was vom Tage übrig bleibt…

…………sind je nachdem, in welches Medium man blickt, sehr unterschiedliche Reaktionen auf die Ankündigung des Rückritts des Papstes.

Man muss Humor rund um die Meldung des Tages, die – vielen – wie ein Blitz einschlug, auch am Papst selbst nicht als Sakrileg betrachten. Schon deswegen nicht, weil Papst Benedikt XVI. durchaus selbst eine sympathische Humorbegabung besitzt.Humor, feiner Humor, Satire, die leise Schmunzeln macht…. mais oui.

Und doch fällt vor allem bei Twitter ein Ton in vielen Tweets auf, der auch nicht angemessen und zu rechtfertigen ist mit dem Umgang der Kirche bei den Skandalen um Missbrauchsfälle.Oder andere Themen.

Nicht jeder hat in Scherzen das Talent zur grade noch erlaubten Satire und Gratwanderung, die auch den noch schmunzeln lassen könnte, auf dessen Kosten sie geht.

Geschmacklosigkeiten sind keines Wortes, keines Zitates wert. Und daran, wie man mit Menschen umgeht, die gehen, zeigt sich der wahre Stil und Charakter der anderen. Nicht bei jedem sind sie zur eleganten Visitenkarte tauglich, der noch vor 7 Jahren in der Masse lief und rief “Wir sind Papst”. Von dessen Rufen und Begeisterung, “wir sind Papst”…nur wenig bleibt, zum Tage. Und was vom Tage übrig bleibt…….. der seinerzeit noch massentauglich, fast massenhysterisch skandierte “Wir sind Papst” – als gäbe es ein Bedürfnis, noch immer, wieder mal der Art “Wir sind wieder wer…..”. Während Sommermärchen rund um den Ball nicht hielt, was es zuvor versprach. Vergessen………wie da ein deutscher Papst die “wir sind-Seele ” mit einem Trostpflaster mit Balsam zu streicheln schien. Und nun……… zwitschert die Welt der Massen wieder massentauglich ……….und bei nicht vielen jenseits des Respekts, der Achtung vor und angesichts der getroffenen Entscheidung?

Einer Rechtfertigung bedarf der Papst nicht für seine Entscheidung, wiewohl er sie durchaus begründete ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK