Sonntagswitz: Heute zum Karneval – Alaaf und Helau

© Teamarbeit – Fotolia.com

Heute – was liegt näher – natürlich mal ein paar Witze zum und um den Karneval:

Zwei Narrenkappen unterhalten sich. Sagt die eine zur anderen: “Ach, wie gerne ich doch mal ein Hirn unter mir hätte!”

———————————————————–

Der Wirt fragt den verkleideten Karneval Gast um 4:00 morgens : “Warum gehst du nicht heim?” Der lallt total besoffen: “Weil meine Ehefrau mit mir schimpft!” Der Wirt besorgt: “Aber warum schimpft ist sie mit dir ?” Der Gast genervt: “Weil ich nicht heimkomme komme!”

__________________________________ Und zum Schluss zwei etwas derbere:

Eine Nonne bestellt sich eine Taxe nach Köln und bemerkt unterwegs, dass der attraktive Fahrer sie ständig beobachtet. Sie fragt ihn also, warum er sie ständig so bemustert. Er antwortet: “Ich muss Ihnen etwas gestehen, möchte Sie jedoch nicht in Verlegenheit bringen.” Sie beruhigt ihn: “Mein Sohn, du kannst mich nicht in Verlegenheit bringen. Wenn du Nonne wärst und so alt wie ich, hättest du schon so ziemlich alles gesehen oder gehört. Ich bin mir daher sicher, dass du mich mit deinen Fragen nicht mehr verletzen oder beleidigen kannst.” Darauf er: “Also, ich träume immer davon, es mal so richtig mit einer Nonne zu treiben.” Die Nonne: “Nun denn, dann versuche ich mal, zu helfen. An erster Stelle musst du Junggeselle sein und dazu natürlich Katholik.” Der Taxifahrer, schon sehr erregt, antwortet: “Ich bin Junggeselle und Katholik.” “Ok,” sagt die Nonne, “dann biege bitte gleich in den nächsten Feldweg ab.” Dort erfüllt sie dann seine Sehnsüchte mit einer Überzeugung und einem Geschick, das die meisten Bordsteinschwalben vor Neid erblassen ließe ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK