Rezension Öffentliches Recht: Besonderes Verwaltungsrecht

Tettinger / Erbguth / Mann, Besonderes Verwaltungsrecht, 11. Auflage, C. F. Müller 2012 Von Stud. iur. Andreas Seidel, Göttingen Das von Peter J. Tettinger begründete Lehrbuch zum besonderen Verwaltungsrecht ist nun in der elften Auflage im C. F. Müller Verlag erschienen. Seit der Übernahme durch Wilfried Erbguth und Thomas Mann in der neunten Auflage hat sich die Verteilung nicht geändert. Während Erbguth sich dem öffentlichen Baurecht widmet, konzentriert sich Mann auf das Kommunalrecht sowie das Polizei- und Ordnungsrecht. Dabei wird im Landesrecht insbesondere auf die Regelungen der Länder Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Bezug genommen und nur auf rechtlich relevante Besonderheiten des übrigen Landesrechts hingewiesen. Somit dürfte sich wohl das Lehrbuch besonders für Studenten aus den o. g. Ländern eignen. Es richtet sich gleichermaßen sowohl an Studienanfänger, die sich erst in die Materie des besonderen Verwaltungsrechts einfinden müssen, als auch an Kandidaten zum Examen. Für Letztere sind zahlreiche vertiefende Hinweise in den Text in Kleindruck eingearbeitet. Dies soll denjenigen helfen, die nur einen Überblick durch das Lesen erlangen wollen. Es führt jedoch nicht selten zu Verwirrung und Frust beim Lesen. Diesem Layout folgt jedoch nicht nur dieses Lehrbuch; viele Bücher der Schwerpunkt-Reihe lassen sich dadurch erkennen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK