Die Mandanten müssen hungrig nach mehr sein

Es gibt im Show-Business einen Grundsatz: Das Publikum muss hungrig nach mehr sein. Gut eine Anwaltskanzlei ist kein Varieté. Aber Ihr Ziel muss sein, dass die Mandanten die Zusammenarbeit mit Ihnen so erfreulich und produktiv finden, dass sie nie zu einem anderen Anwalt gehen wollen. Und sie wollen deren Begeisterung so wecken, dass sie Sie allen Freunden und Kollegen weiterempfehlen. Hier ein paar Tipps zum Umgang mit Ihren Mandanten:

Stellen Sie sie Ihrem Team vor. Gut, es mag sein, dass Sie nur wegen Ihnen die Kanzlei aufgesucht haben. Aber es ist unwahrscheinlich, dass Sie die einzige Person sind, mit denen sie in der Kanzlei in Kontakt kommen. Also stellen Sie die Mandantin/den Mandanten den Mitarbeitern, dem Empfang, Ihren Kollegen und allen vor, die sie kennen sollten. Einige werden mit deren Fall befasst sein, einige werden deren Telefonate entgegennehmen, andere werden Sie vertreten, wenn Sie abwesend sind. Prahlen Sie ein wenig über jeden Ihrer Leute und – soweit möglich – erzählen Sie den Vorgestellten, was Sie für den Mandanten zu tun gedenken. Zeigen Sie, dass sie stolz sind, von diesem Mandanten beauftragt zu werden. Seien Sie wertschätzend und freundlich. Es kostet Sie nichts und erhöht Ihre Glaubwürdigkeit, wenn Sie sich so verhalten, als ob die Zeit Ihrer Mandanten wichtiger ist, als Ihre Zeit. Bieten Sie jedesmal Erfrischungen an und wenn es nur ein Glas Wasser ist. Legen Sie Telefonkonferenzen oder Besprechungen so fest, dass sie Ihren Mandanten passen. Zahlen Sie das Parkticket. Erörtern Sie am Anfang, wie Sie die Angelegenheit bearbeiten wollen und wie sie voraussichtlich abläuft. Kommunizieren Sie. Seien Sie erreichbar ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK