"Wie ausgewechselt" - Viele Schimpfwörter, wenige Überraschungen

graphit - Fotolia.com_.jpg

Heute mal wieder eine Filmrezension! Ich habe nämlich das Wochenende dazu genutzt, mir „Wie ausgewechselt“ anzuschauen.

In dem Film aus dem Jahr 2011 spielt Jason Bateman den Anwalt Dave Lockwood, der ziemlich unzufrieden mit seinem Leben ist und seinen Single-Freund Mitch (gespielt von Ryan Reynolds) um dessen zwangloses Leben beneidet.

Heute mal wieder eine Filmrezension! Ich habe nämlich das Wochenende dazu genutzt, mir „Wie ausgewechselt“ anzuschauen.

In dem Film aus dem Jahr 2011 spielt Jason Bateman den Anwalt Dave Lockwood, der ziemlich unzufrieden mit seinem Leben ist und seinen Single-Freund Mitch (gespielt von Ryan Reynolds) um dessen zwangloses Leben beneidet. Mitch hingegen ist ein erfolgloser Schauspieler, der manchmal einsam ist und sich ein stabiles, gemütliches Leben wünscht, wie Dave es hat. Dank einer nächtlichen Pinkelaktion nach einem Kneipenabend wachen beide am nächsten Morgen im Körper (und im Leben) des anderen auf – Chaos ist vorprogrammiert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK