Gericht bestätigt Massenabmahnungen wegen Impressumsfehlern auf Facebookseiten

Spätestens jetzt sollten Sie dafür sorgen, dass alle ihre (nicht rein privaten) Social Media Präsenzen über ein Impressum verfügen (Beispiel Facebookseite RA Schwenke).

Das Landgericht Regensburg (Urteil v. 31.01.2013, Az. 1 HK O 1884/12) hat eine Entscheidung getroffen, die viele Betreiber von Facebookseiten nicht gerade glücklich machen wird. Ganz im Gegenteil, es steigert ihre Gefahr abgemahnt zu werden.

Das Gericht hat quasi die Effektivität bei der Aufspüren von Rechtsverletzungen belohnt. Es sagte, dass über 180 Abmahnungen innerhalb einer Woche noch kein Indiz für einen Missbrauch seien, wenn dabei eine Software eingesetzt wird, die Impressumsfehler innerhalb eines Tages aufspürt. Denn so steht das Abmahnwesen nicht außer Verhältnis zu der übrigen Unternehmenstätigkeit.

Bitte lesen Sie meinen ausführlichen Beitrag zu dem Urteil bei Allfacebook.de: Impressumsfehler auf Fanseiten – Massenabmahner siegen vor Gericht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK