Rechtspfleger fragt nach

Und dann ist da noch der nette Rechtspfleger, der, bevor er meinen Mandanten nach Hause schickt, doch lieber bei dessen Anwalt – also bei mir – nachfragt. Er kenne sich mit den Beratungshilfescheinen nicht so aus, es handele sich ja offensichtlich um eine Sozialsache. Der Mandant hat einen Rückforderungsbescheid erhalten und will hiergegen ins ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK