OLG urteilt zur Reichweite der neuen Fassung des Energieverbrauchskennzeichnungsgesetzes (EnVKG)

Haushaltsgeräte verbrauchen Strom – und einige mehr als andere. Der Käufer kann das an über die Energieeffizienz Auskunft gebenden Etiketten an den Geräten ablesen und so Angaben zum Energieverbrauch erhalten. In diesem Fall ging es aber darum, dass Haushaltsgeräte auch auf Messen wie der internationalen Funkausstellung, der IFA in Berlin, ausgestellt werden und diese Ausstellung noch nichts mit dem Verkauf an den Endverbraucher zu tun hat. Müssen die Geräte auf solchen Messen oder Ausstellungen diese Etiketten tragen? Muss ihr Energieverbrauch beziehungsweise ihre Energieeffizienz gekennzeichnet sein?

Umwelt- und Verbraucherschutzverband klagt gegen Haushaltsgerätehersteller

Ein Umwelt- und Verbraucherschutzverband klagte gegen einen Hersteller von Haushaltsgeräten an, weil er keine Etiketten an seinen Haushaltswaschmaschinen und Elektrobacköfen hatte, als er sie auf einer Messe an seinem Stand ausgestellt hatte. Der Verband beklagte, dass die Energieeffizienzklasse und der Energieverbrauch daher nicht erkennbar waren ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK