Mit Gewinnspielen zur Organspende in die Apotheke locken: Die etwas seltsamen Anreiz-Methoden der AOK und einer Apotheke

“Weiss bei der AOK eigentlich die rechte Hand, was die linke tut?” ……..Ist nur eine der Fragen, die einem durch den Sinn gehen, wenn man einen aktuellen Bericht liest, in welchem eine Veranstaltung angekündigt wird.

Eine andere, ob und wie fähig die AOK als eine der Krankenkasse ist, ihre Versicherten über Organspende zu informieren, auch durch den Versand von Informationen, wie neuerdings noch mal im Gesetz betont. Wenn sie Veranstaltungen wie die hier angekündigte gutheisst und unterstützt. Vielleicht müssen AOK-Versicherte demnächst damit rechnen, mit diesem Infomaterial zur Organspende ein Gewinnspiel zu erhalten, Teilnahmekarte zum Gewinnspiel gleich neben dem Organspendeausweis oder der Versichertenkarte. Oder vielleicht – damit nix verloren geht – gleich alles zusammen? Also, dann…wenn die AOK anfängt das Material zur Organspende an die Versicherten ab 16 zu verschicken. Mit der Aufforderung, sich zu entscheiden. Bisher hat sie das ja bekanntlich zurückgestellt. Wegen der Skandale. Vielleicht muss man aber bei der AOK noch ein bisserl länger darüber nachdenken, was und wie Info über Organspende geht. Und gehen sollte. Und wie und was NICHT geht. Wenn man diesen Bericht über eine Infoveranstaltung liest, die von der AOK unterstützt werden soll. Wie es in dem Bericht hier heisst.

Über eine Veranstaltung, bei der Bürger (angeblich nur?) über Organspende von “Experten” informiert werden sollen.

Cave, ——–der nun folgende Beitrag ist nicht frei von einer weiteren Dosis Sarkasmus über die der Eingangszeilen hinaus. Sie müssen das aushalten, wenn Sie weiterlesen und es mir nachsehen: Gegen solchen kann ich mich nicht immer wehren, wenn mir das Lachen über ein zu ernstes Thema und über den Dilettantismus, mit dem manche an dieses heranzugehen scheinen, vergehen möchte. Wo in Fachkreisen und nicht nur dort eigentlich Professionalisierung für geeigneter gehalten wird und würde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK