Ein Violinelehrer und die Saxophon-Schüler

Musikschulen sind von kommunalen Sparorgien oft und gern betroffen. Seite Jahren versuchen deshalb Musikschulen, die ihnen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel zur Kosteneinsparung zu nutzen. Die Begründung von befristeten Verträgen mit Musikschullehrern ist dabei Tagesordnung. Doch schnell wird hierbei der Überblick verloren. Eine Befristung bedarf oftmals eines Sachgrundes. Dieser liegt häufig in der Vertretung von ausgefalllenen (z.B. Sonderurlaub) bzw. erkrankten anderen Arbeitnehmern. Ein Saxophonlehrer an der Musikschule Hamm verfügte ebenfalls über einen befristeten Arbeitsvertrag. Als dieser nicht verlängert wurde, entschloss er sich zu einer Entfristungsklage. Er behauptete, dass die Befristung unwirksam war (und deshalb ein unbefristeter Arbeitsvertrag bestehe), weil ein Sachgrund fehlt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK