Angeklagter lässt “ihn” raushängen

Als Strafverteidiger erlebt man ja so einiges. Wie sich mein Mandant aber bei der Begutachtung zur Frage siner Schuldfähgikeit verhalten hat, ließ selbst mich für einen Moment fassungslos werden. Im Rahmen der Begutachtung erfolgte auch eine testpsychologische Untersuchung bei einer Psychologin, in deren Praxis mein Mandant dazu erschien.

Im Bericht der Psychologin über die Untersuchung kann man u.a. folgendes lesen:

“Im Verhalten des Probanden gab es einige grobe Auffälligkeiten. So kam er zunächst durch den Privateingang zur Praxis, was vielleicht noch verständlich sein mag, da dieser gerade wegen Bauarbeiten offen stand.

Am Ende der Untersuchung wurde ihm aber deutlich gesagt und gezeigt, welchen Ausgang er benutzen solle und dass er nicht wieder durch die Privaträume gehen solle ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK