Gewaltschutz? Bitte zuerst lieb fragen…

Der Mandant war Opfer einer Straftat geworden. Der Sohn einer Person, welche von ihm (unberechtigt) Geld verlangte, hatte ihn mit einem Begleiter, Typ: Kleiderschrank, aufgesucht und nachdrücklich aufgefordert, unverzüglich zu zahlen, sonst werde man morgen wiederkommen und nicht mehr so freundlich sein. Auch die Familie des Mandanten solle dann gut aufpassen…

Der Mandant erstattete zunächst Strafanzeige in der Hoffnung, daß der Täter durch die Polizei zur Vernunft gebracht werden würde. Er erhielt dann allerdings kurze Zeit später die Nachricht, daß der Täter gegenüber der Polizei die Tatbegehung bestritten hatte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK