BayVGH entscheidet zu Windkraftanlage - kein Baustopp

(LEXEGESE) - Der Bayer. Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat in einem Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes mit Beschluss vom 21. Januar 2013 (Az. 22 CS 12.2297) entschieden, dass von der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung der Windkraftanlage Etzenhausen einstweilen Gebrauch gemacht werden. Der Beschluss des BayVGH ist unanfechtbar. I. Sachverhalt Die Stadt Dachau hatte Klage gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Windkraftanlage erhoben und zugleich mit ihrem Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz erreichen wollen, dass die Windkraftanlage vorerst, bis zur Entscheidung über die Klage, weder errichtet noch betrieben werden darf. Bereits beim Verwaltungsgericht München war der Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz erfolglos. Dies hat der BayVGH nun bestätigt. Zusammen mit mehreren anderen Gemeinden des Landkreises erarbeitet die Stadt Dachau bereits seit 2011 einen sog ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK