Zer-/Verstörender Vortrag

Mein Mandant war Mieter einer Wohnung und wird nun auf Leistung von Schadensersatz verklagt. Einen Einrichtungsgegenstand soll er „zerstört“ haben, einen anderen „total zerstört“.

Mit Details behelligt der Kläger das Gericht nicht, so daß nur Rätselraten bleibt, worin die Zerstörung bestehen soll und ob es einen Unterschied zwischen „zerstört“ und „total zerstört“ gibt.

Der Mandant hat nebenbei bemerkt Zeugen dafür, daß diese Gegenstände noch nicht einmal beschädigt waren, ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK