Der Falschparker auf dem privaten Stellplatz: Wie richtig dagegen vorgehen?

Auf eine interessante Entscheidung des Bundesgerichtshofs verweißt RiAG Krumm im Beckblog: Während bisher die Frage uneinheitlich entschieden war, ob für eine Abmahnung der Fahrzeughalter einstehbar ist, da sich dieser gerne verteidigt mit er sei nicht gefahren oder es gebe in Deutschland ja keine Sippenhaft und danach “risikolos” nur die Rechte der bisherigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs umsetzbar waren, nämlich dieses Fahrzeug kostenpflichtig abschleppen zu lassen und erst gegen Zahlung der Kosten das Fahrzeug wieder herauszugeben, hat der Bundesgerichtshof nunmehr eine weitere eigentümer-/besitzerfreundliche Entscheidung getroffen:

In der Entscheidung vom 21.09 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK