Neue dena-Veröffentlichung: Länderprofil Vietnam

Seit den 80er Jahren liegen die Wachstumsraten der Wirtschaft Vietnams bei sieben bis acht Prozent pro Jahr. Der Energiebedarf des Landes steigt entsprechend ebenfalls seit Jahren an, im Strombereich bspw. zwischen 2001 bis 2010 durchschnittlich um jährlich knapp 15 Prozent. Bis 2025 geht die vietnamesische Regierung davon aus, dass sich der Strombedarf im Vergleich zu 2005 nahezu verneunfachen wird. Um diesem wachsenden Energiehunger gerecht zu werden und um gleichzeitig die Importabhängigkeit von fossilen Energieträgern möglichst gering zu halten, sollen neben Modernisierungen der konventionellen Kraftwerke auch die Erneuerbaren im Land weiter ausgebaut werden. Hierbei haben Off-grid-Projekte zur ländlichen Elektrifizierung Priorität, vor allem dort wo die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien günstiger ist als auf Basis von dieselbefeuerten Anlagen bzw. der Anschluss an das nationale Stromnetz ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK