Der Anwalt kennt die Zahl in der Honorarvereinbarung zuvor

Bevor Sie in ein Honorargespräch mit einem Mandanten oder einer Mandantin gehen ist eine Sache bereits klar: Ihr Honorar. Daher handelt es sich bei diesem Gespräch auch nicht um eine Honorarverhandlung.

Sie sollte mit einer klaren Linie auftreten, die Sie sich zuvor zurecht gelegt haben. Es darf kein Zweifel daran aufkommen, dass die geforderte Summe diejenige ist, die für Ihre Leistung angemessen und gerechtgertigt ist. Dabei ist es sehr sinnvoll, wenn Sie transparent darstellen, wie sich das geforderte Honorar zusammensetzt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK