Niedersächsisches FG veröffentlicht Geschäftszahlen für 2012

Das Niedersächsische Finanzgericht hat heute seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Kalenderjahr 2012 veröffentlicht. Besonders herauszustellen ist dabei, dass der sog. Altfallbestand bei dem FG erneut deutlich zurückgeführt werden konnte. Zum 31.12.2012 waren lediglich noch 203 Verfahren länger als zwei Jahre anhängig. Zum Vergleich: zum 31.12.2009 waren es noch 1035 Altfälle. Innerhalb der vergangenen drei Jahre ist der Bestand an älteren Fällen mithin um mehr als 80% zurückgegangen.

Erwähnenswert ist auch, dass sich die Laufzeit der beim Finanzgericht anhängigen Klageverfahren insgesamt gegenüber den Vorjahren weiter verkürzt hat. Sie lag 2012 mit 11,8 Monaten unter einem Jahr. “Hervorheben möchte ich in diesem Zusammenhang, dass auch die Laufzeit der durch Sachurteil abgeschlossenen Verfahren erneut auf nunmehr noch etwas mehr als 15 Monate verringert werden konnte”, sagt Hartmut Pust, der Präsident des Niedersächsischen Finanzgerichts ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK