Nicht nur Geld, sondern auch Gefühl

Heute will ich mit einem Missverständnis aufräumen. Eine Honorarvereinbarung mit einem Mandanten oder einer Mandantin zu schließen, heißt nicht automatisch, mehr Honorar zu verlangen. Es geht dabei nur um die Art und Weise, wie sie es verlangen.

“Warum Honorarvereinbarung, wenn sie mir doch finanziell nichts bringt?”, werden sich einige nun fragen. Nun die Antwort ist einfach: Weil sie Ihren Mandantinnen und Mandanten etwas bringt! Und damit auch Ihnen.

Ihre Mandantschaft wird sich ernster genommen fühlen, wenn man mit ihr klar und mit offenem Visier über das Honorar spricht. Die Berufung auf das Gesetz bei der Honorarbildung erscheint für viele Laien kryptisch und unnachvollziehbar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK