Keine Offenbarungspflicht einer Schwangerschaftsvertretung hinsichtlich einer auch bei ihr bestehenden Schwangerschaft

Die Frage nach einer Schwangerschaft im Bewerbungsgespräch ist grundsätzlich unzulässig. Das Landesarbeitsgericht Köln hatte nun über einen Fall zu entscheiden, ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK