Waffenfetischismus

Nach dem Amoklauf in einer Grundschule in Newtown, bei dem 27 Menschen starben, scheint es ja nun zumindest zu etwas – symbolisch zu verstehender – Bewegung im amerikanischen Waffenrecht zu kommen. Der nunmehrige – symbolische – Amoklauf der amerikanischen Waffenlobby (die beworbene Verwandlung von Schulen in Waffenarsenale) zeigt allerdings, dass Obama sich hier die Arbeit eines Sissyphos aufgeladen hat. Man muss nur froh sein, dass die Landsleute des steinerollenden Griechen nicht genauso traditionsversessen sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK