Rating-Agenturen können nun auch in Deutschland verklagt werden

In einer wegweisenden Entscheidung vom Mittwoch (III ZR 282/11) hat der BGH entschieden, dass Klagen gegen Rating-Agenturen auf Schadensersatz wegen schlechter Einschätzungen auch in Deutschland erhoben werden können.

Geklagt hatte ein 63jähriger Rentner, der sich beim Erwerb von Lehmann-Zertifikaten auf die positiven Bewertungen von Standard & Poor verlassen hatte. Der Kläger verlangt von Standard & Poor 30.000 EUR Schadenersatz.

Ohne die Begründetheit des Anspruchs zu prüfen, hat der BGH diese Woche entschieden, dass die Klage gegen die ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK