Keine finanzielle Unterstützung für junge Dorfbewohner beim Wohnungserwerb

In polnischen Dörfern leben derzeit ca. 3,8 Millionen Menschen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren. Diejenigen, die sich für einen Umzug in eine Großstadt nicht entscheiden, werden wohl auf eine finanzielle Unterstützung der polnischen Regierung für den Erwerb der ersten Wohnung verzichten müssen. Grund dafür ist, dass die Regierung Gelder nur beim Erwerb einer Wohnung auf dem Primärmarkt vorsieht, in den ländlichen Gegenden stehen jedoch solche Wohnungen kaum zur Verfügung, es werden auch keine neuen Wohnungen dort gebaut ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK