Angebliche Vergewaltigung! Wie kein "Opfer--Abo"? Und was war das? Sogar Ermittlungen (vulgo: Treib-/Hetzjagd) via FACEBOOK? - Angebliche Vergewaltigung - Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen (2!) Dorstener ein

Okay. Wir nehmen die Herausforderung an! - Es ist ja noch früh im Jahr; ab jetzt wird mitgezählt. Bei rund 1000 Verurteilungen wg. Vergewaltigung/Sex. Nötigung, dürfte die gender-'wissenschaftlich" gewürfelte Falschschuldigungsquote von - je nach "Gender-Wissenschaftlicher Studie" (auch so'n Ding!) - 3 oder 5-8 % immerhin die stolze Zahl von 30 bzw. 50-80 Falschbeschuldigungsfällen in diesem Jahr ergeben. Also: Los geht's (einpaar haben wir ja schon im Sinn!): Angebliche Vergewaltigung - Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Dorstener ein Von Werner von Braunschweig am 16. Januar 2013 17:59 DORSTEN/ESSEN. "Vergewaltiger wurden gefilmt." Mit einem Überwachungsfoto und dieser Schlagzeile fahndete die Polizei im August 2012 nach zwei Männern aus Dorsten. Jetzt stellte sich heraus: Die Verdächtigen haben eine blütenreine Weste und sind gar keine Vergewaltiger! Die Ermittlungen wurden eingestellt. MEHR UNGEHEURLICHES vom Nicht-Abo-Doppelfall: http://www.recklinghaeuser-zeitung.de/lokales/dorsten/Staatsanwaltschaft-stellt-Ermittlungen-gegen-Dorstener-ein;art1341,928197 oder hier: http://www.dorstenerzeitung ...Zum vollständigen Artikel


  • Ruhr Nachrichten

    ruhrnachrichten.de - 9 Leser - Ruhr Nachrichten auf www.ruhrnachrichten.de

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK